#79 Plattstich

Ich sticke deinen Namen mit Plattstich auf Gaze.
Schmieg ich mich hinein, tut’s gar nicht so weh.

Wir trinken aus Bechern aus Plastik unten am See,
mit Rotwein im Blut ist Kummer schon ganz schön okay.

„Glaub mir, ich hab ihre Taktik durchschaut:
Aus dem Golfplatz gegenüber haben sie was zum Parken gebaut.“

Du hast die Stille angeschwiegen, so schön und so laut,
den Kopf an deiner Schulter, die Szene so vertraut.

„Was zum Niederlassen zwischen Asphalt und Beton,
so laufen wir wenigstens nie wieder davon.

Herd, Auto, Kind und Kegel, ein Festnetztelefon.“
Du verdrehst die Augen, sagst: „Na nun, komm schon!

Immer schön langsam, kein Grund zu Eile.
Jetzt will ich erst Spaß, bevor ich verweile.“

„Schreibst du’s mir noch auf, vielleicht auch auf Braille?
Auf dem Gaze ist noch Platz für eine kurze Zeile.“

Advertisements

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s