Eine Freundin und ihr Experiment

Eine Freundin und ihr Experiment: Einen Monat mit 404 € auskommen.

limit404

Der erste Eintrag dieses Blogs erfolgt mit etwas Verspätung, aber wenn man bedenkt, dass die Idee zur Budgetierung meines monatlichen Bedarfs aus der letzten Woche stammt, ist diese Verzögerung wohl entschuldbar.

Was? Wie? Warum?

Ich arbeite in sozialen Projekten zusammen mit Beziehern von ALGII und bekam (während eines nicht wirklich angenehmen Telefonats) bzgl. einer Fahrtkosten-Vorschuss-Anfrage seitens des Jobcenters zu hören, dass es einem Erwachsenen wohl zuzumuten wäre so sparsam zu haushalten, dass das am Anfang des Monats eingehende Geld reicht.

Wirklich? Ist dieses pauschale Urteil vielleicht doch etwas realitätsfern und es müsste der Einzelfall betrachtet werden? Gemeinsam mit meiner Gruppe habe ich beschlossen dies vom 5.7. – 4.8. im Selbsttest auszuprobieren. Ob es mit allen laufenden Kosten wohl schwer für mich wird – ganz viele Fragen prasselten auf mich ein. Mir war es wichtig den Entschluss in Absprache mit den Projektteilnehmern zu treffen, weil ich keine stigmatisierenden Gefühle hervorrufen wollte.

Wie ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 6 weitere Wörter

Advertisements

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s