#63 Mai-Lieblinge

Wenn du etwas nicht weißt, dann frag. Wenn du dich nicht auskennst und etwas suchst – die Lüneburger Heide, ein Glas Essiggurken, oder neue Lieblingsblogs – und du es alleine nicht schaffst, alleine nicht findest, alleine keine Landkarte hast oder sie verkehrt herum hältst, dann bitte jemanden um Hilfe.

Gestern habe ich auf Facebook in der Gruppe Bloggeria die Blogger*innengemeinschaft (a.k.a. Blogosphäre) gefragt:

„Ich suche nach „anderen“ Blogs. Welche, die deep sind, die tiefer gehen, ins Innerste, mitten ins Herz. Solche, die mit Sprache spielen und Worte nicht nur als Mittel begreifen, Inhalte zu transportieren. Welche die laut sind, feministisch, gesellschaftskritisch. Solche die leise daher kommen und ihre Texte in den Wind flüstern, den Alltag beobachten und im Moment leben. Ich suche Blogs, die mich zum Weinen oder Lachen bringen. Gerne auch Elternblogs. Blogger*innen, die Lust haben auch meine Posts zu lesen und ein wirkliches Netzwerk einzugehen. Fühlst du dich angesprochen? Dann her mit deinem Link!“

Und sie hat geantwortet. Okay, das mit dem deep war gewagt. Aber es hat funktioniert.

Ich bin selbst überrascht (und hoch erfreut) über die Fülle und Vielfalt der Blogs, die in diesem Internet herumschwirren und die mir bisher entgangen blieben.

Ich bin noch dabei, die Seiten zu besuchen und mich ein- oder festzulesen. Da ich zurzeit meinen Umzug aufs Land wuppe, kann das noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Ein paar Eindrücke möchte ich aber schon einmal mit euch teilen. Wie gewohnt in der Kombination Zitat plus Link.

Deshalb hier:

Deutschsprachige Blogs – Neue Lieblinge Part One.

„Sofa-Journalismus, wütende Prosa und Illustrationen“ Ästhetische Erziehung


„Wenn wir durch die Straßen gehen, sehen wir Menschen. Überall. Wir sehen ihre Kleidung, ob sie dick sind oder dünn. Wir sehen ihre Haare, nehmen ihre Ausstrahlung wahr, hören manchmal ihre Worte, Gesten, ihre Mimik. Doch viele bleiben nur flüchtige Bekanntschaften und bei den meisten sehen wir nicht genauer hin.  

Wenn wir von psychischen Erkrankungen hören, dann denken wir immer noch viel zu häufig an Verrückte. Das, was keiner sein will. Das, was eh nur den anderen passiert und einem selbst bestimmt niemals. Das, womit sich keiner beschäftigen will und leider immer noch oft ein großes Tabu-Thema ist.“ Diagnose: Mensch von Valeriannala


Ihr seid an nichts gescheitert. Ihr holt noch Luft. Ihr könnt noch lachen. Ihr seid einfach stark genug all dieses Leid zu ertragen. Es formt euch für euer Leben und je mehr ihr aushaltet, desto weniger müsst ihr fürchten, da ihr schon viel schlimmere Dinge ausgehalten und geschafft habt, als das was euch im Moment beschäftigt. Habt ihr darüber schon mal nachgedacht?“ DU bist stark von meervondir


„Ich habe Sehnsucht nach Zuhause. Denn auch wenn ich so erwachsen bin, dass ich mir um Rauchmelder, Steuererklärung und Rückengymnastik Gedanken mache, manchmal fühle ich mich in der großen Stadt ganz klein.“ Großstadtengel von Hello Mrs Eve


„Es ist die Liebe zu dir Selbst. Du musst einfach verdammt gerne mit dir zusammen sein, weil du mit Sicherheit der einzige Mensch sein wirst,  der ein Leben lang bei dir ist.“ Das Streben nach Glück von Aus ganzem Herzen


„Es sind immer zwei Menschen, die für die vergangenen Fehler in Beziehungen bezahlen: Du und dein zukünftiger Partner.“ Wer wir gewesen wären, wenn… von fxhakan


„Das Problem ist allerdings, dass ich es gar nicht wirklich vergesse. Es ist ständig in meinem Kopf. Das eigentliche Problem ist, dass ich gewaltigen Schiss davor habe, wieder anzufangen. Was komplett bescheuert ist, denn was soll denn bitte passieren?“ Die Angst vorm Anfangen von Die mit dem roten Lippenstift

 

 

 

Advertisements

6 Antworten auf “#63 Mai-Lieblinge”

  1. Ich möchte zweimal Danke sagen: Einmal für die Verlinkung: Ich freue mich sehr, dass ich in dieser illustren Runde dabei sein kann! Und das zweite Mal für deine Anfrage in der Gruppe: Dadurch bin ich nämlich auch wieder auf neue Blogs gestoßen, Blogs, die so angenehm anders sind als der große Mainstream, der durch die Weiten des Netzes schwappt. Eine sehr schöne Aktion von dir, die Frage nach den „deepen“ Blogs 🙂 Liebe Grüße! Kea

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, freut mich, dass du etwas für dich „mitnehmen“ konntest. Ich mag deinen Blog auch sehr und werde gewiss regelmäßig vorbei schauen. 🙂

      Gefällt mir

  2. Super Artikel liebe Juliane, ich fühlte mich sofort angesprochen von dir, weil ich doch auch immer nach der Tiefe in den Blogs suche. Freue mich sehr, daß ich über deine Frage soviele dieser Blogs und den deinen gefunden habe. Danke dir aus ganzem Herzen und tausend Grüße aus Bayern!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Michaela, ich finde es auch schön, wie viele Blogger*innen sich gemeldet haben. Da waren sehr viele Schätze dabei. 🙂 Grüße zurück aus Niedersachsen und dir auch tausend Dank!

      Gefällt mir

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s