#12 betäubt

Freie Stunden füllen sich mit Anna Enquist „Die Betäubung“, gelesen von Nina Hoss. Ich liege auf dem Bett und höre zu. Ich stehe im OP-Saal und schaue Suzan über die Schulter. Ich liege auf der Couch von Drik und rede und rede. Nina Hoss Stimme nimmt mich mit, hüllt mich ein. „Borderliner gehören nicht mehr auf die Couch“ – ich muss schmunzeln. Ernste Themen greift Enquist auf. Eingebettet in die Geschichte zweier Geschwister, eine Anästhesistin, ein Psychoanalytiker. Verlust, Einsamkeit, Krankheit, Tod, Trauer, Neuanfang, Mutterliebe, Freundschaft, Kollegialität… (http://www.deutschlandradiokultur.de/dinge-die-man-nicht-wissen-will.950.de.html?dram:article_id=226694)

Such mich im Blau…
Noch ein Hörbuchtipp: „Als die Sonne im Meer verschwand“ von Susan Abulhawa (http://www.ndr.de/kultur/buch/tipps/Susan-Abulhawa-Als-die-Sonne-im-Meer-verschwand,alsdiesonneimmeerverschwand102.html)

Advertisements

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s